Quo vadis Karlsruhe - Gespräch und Diskussion mit Oberbürgermeister Frank Mentrup u. A. zur Entwicklung der Stadt Karlsruhe im Hinblick auf eine Smart City

Marketing Club TechnologieRegion Karlsruhe

Quo vadis Karlsruhe

Termin: 7. November 2019, 
Einlass & Akkreditierung: Ab 18.30 Uhr
Vortragsbeginn: 19.30 Uhr

Veranstaltungsort & Gastgeber: BGV Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband, Durlacher Allee 56,  76131 Karlsruhe
Parkmöglichkeiten vor dem Gebäude.

Moderation: Dominika Szope


Zur Veranstaltung

Smart City Karlsruhe - Gespräch zur Entwicklung der Stadt Karlsruhe im Hinblick auf eine Smart City

Bitkom e.V. veröffentlichte 2019 zum ersten Mal einen „Smart-City-Atlas“. Bundesweit sind 50 Kommunen Smart-City-Vorreiter – das heißt, sie treiben bereits die intelligente Vernetzung von Lebens- und Wirtschaftsbereichen voran und setzen sie in konkreten Projekten praktisch um. Acht Städte liegen alleine in Baden-Württemberg beim Thema Smart City vorne. Zu den ersten Smart Cities zählt auch die Stadt Karlsruhe.

Karlsruhe ist eine internationale und in vielerlei Hinsicht prosperierende Stadt. Als einer der führenden Innovationsstandorte und Europas drittgrößter IT-Cluster, verfügt Karlsruhe über eine große Bandbreite etablierter Unternehmen wie auch junger IT-Firmen. Die wirtschaftliche Stärke wird dabei von einer herausragenden Position im wissenschaftlichen Bereich begleitet – so belegt Karlsruhe innerhalb Deutschlands und Europas Spitzenplätze in Forschung, Technologie und Innovation. Eine hohe Lebensqualität im Hinblick auf Natur und Kultur, wie sie durch aktuelle Studien bescheinigt wird, macht Karlsruhe zu einem attraktiven, kontinuierlich wachsenden Standort. 

Was bedeutet es, eine Smart City werden zu wollen resp. zu sein und welche Bedeutung hat die Entwicklung für die Stadt, ihre Bewohner aber auch im Hinblick auf die Ansprache von Fachkräften und Touristen? Welche strategischen Leitlinien müssen für ihre Entwicklung in technologischer wie auch in marketingstrategischer Hinsicht initiiert und verfolgt werden? 

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup diskutiert an diesem Abend mit Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft die Möglichkeiten, die Stadt Karlsruhe im 21. Jahrhundert sowohl für die Bewohner als auch für Touristen, Unternehmen und Fachkräfte attraktiv zu machen.

Freuen Sie sich auf einen informativen Abend und den Austausch mit Experten und Clubkollegen!

Gesprächsteilnehmer

Dr. Frank Mentrup  

Die Karlsruher Bürgerschaft wählte Dr. Frank Mentrup am 2. Dezember 2012 im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit zum neuen Oberbürgermeister der Stadt. Einen besonderen Fokus seiner Tätigkeit nimmt die Entwicklung der Stadt ein. Mit Projekten wie „Zukunft Innenstadt“ oder „Moderne Verwaltung“ sollen Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger nach Partizipation, Ansprechbarkeit und Kommunikation mit einer zeitgemäßen Arbeitsweise und digitalen Lösungen erfüllt werden. Dabei möchte die Stadt Karlsruhe als attraktive Arbeitgeberin ihre Mitarbeitenden fördern und binden sowie neue motivierte Arbeitskräfte gewinnen.

Dr. Chirine Etezadzadeh

Die Volkswirtin leitet das SmartCity.institute (Ludwigsburg, Stuttgart und Berlin), und ist im Ehrenamt Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Smart City (BVSC) e. V. Während ihres Werdegangs arbeitete sie für einen deutschen Premium-Automobilhersteller, einen führenden amerikanischen Automobil-Zulieferer sowie als Unternehmensberaterin in der Energiewirtschaft. Im Jahr 2017 veranstaltete sie gemeinsam mit der Messe Frankfurt und dem BVSC e.V. die erste Smart City Convention, „Blisscity“, den Treffpunkt der deutschen Smart City Community.

Dr. Matthias Berg

Dr. Matthias Berg ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter im Forschungsprogramm „Smart Rural Areas“ des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE in Kaiserslautern. Seine Arbeitsbereiche umfassen die Entwicklung und Erforschung intelligenter Softwaresysteme für ländliche Räume sowie das Themenfeld kommunaler Digitalisierung. 

Prof. Dr. Dr. Björn Bohnenkamp

Der Medien- und Betriebswissenschaftler ist Professor für Marketing, Medien und Consumer Culture an der Karlshochschule in Karlsruhe und setzt sich u.a. verstärkt mit Aspekten der Digitalisierung der Gesellschaft und digitalen Ökosystemen auseinander. 


Anmeldung

*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie: Mit Nutzung dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Erklärung zum Datenschutz.

Unser Jahrespartner 2019:


Förderer: