28.02.2019

Design Thinking als Brücke zwischen Strategie und Umsetzung

Rückblick auf den Vortrag von Dr. Oliver Nickel am 28.02.2019

Der Marketingclub Technologieregion Karlsruhe zu Gast im Generallandesarchiv Karlsruhe

Im Keller des Generallandesarchiv lagern 40.000 Regalmeter wertvoller Dokumente badischer Vergangenheit. Badische Geschichte archiviert unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Zimmermannn.
Ein Stockwerk darüber referiert Dr. Oliver Nickel im Rahmen des Marketingclubabends über die Zukunft des partizipativen Innovationsmanagements.
Design Thinking-wie innovative Ideen entstehen und wie heute mit interdisziplinären Ansätzen Change Managementprozesse in den Unternehmen ausgelöst werden.
Der spannnende Vortrag führt von den Rahmenbedingungen und Hürden des Wandels bis hin zu konkreten Projektbeispielen. Dr. Nickel zeigt auf, wie Design Thinking in interdisziplinären Projektteams bei Kärcher und Siemens Healthineers international umgesetzt wird.
Liquid Leadership, New Workspaces, Gamification, Embodiment, Empathy Map sind die neuen Tools um kollaboratives Rollenverständnis zwischen Unternehmen und Menschen zu fördern, so Dr. Nickel. Aber schafft Design Thinking immer die Brücke zwischen Business Thinking und Creative Thinking ? Und wie sieht das der Mittelstand ? Es bleibt spannend.

Zum Referenten:
Dr. Oliver Nickel, Diplom-Wirtschaftsingenieur (TH Karlsruhe). Promotion am Institut für Konsum- und Verhaltensforschung (Universität des Saarlandes) bei Werner Kroeber-Riel. Ehemaliger Director bei Icon Brand Navigation und Managing Director bei Added Value. 15 Jahre später gründete er SWELL, eine innovative Brand Planning Agentur, die strategische Markenberatung und Design Thinking verbindet.