31.01.2019

Amazon: Veränderung der Arbeitswelten durch Digitalisierung

Rückblick auf die Werksführung bei Amazon am 31.01.2019

Der Marketingclub Technologieregion Karlsruhe zu Gast bei Amazon in Pforzheim

110.000 qm Logistikfläche, 17 Fußballfelder groß, 280 Millionen Artikel. Gerade mal 90 Minuten Kommissionierungszeit, „zukünftig wird die Lieferung in einer 1 Stunde Standard sein“, das ist die DNA von Amazon, anschaulich erklärt von Alexander Bruggner.

Bruggner ist Chef des riesigen Logistikzentrums von Amazon in Pforzheim, eines von 150 weltweit.

Der Kunde bestellt mobile oder zuhause vom Sofa aus. Aber was passiert anschließend, wohin wird der Auftrag digital geroutet? Nach Luxemburg , nach Irland oder in das nächstgelegene Logistikzentrum. Wie werden die Warenflüsse heute intelligent gemanagt. Welche Aufgabe übernehmen hier Hand-Scanner, Robotic, Algorithmen und künstliche Intelligenz?

Auf diese Fragen wurde von Alexander Bruggner in seiner Präsentation gezielt eingegangen. Aber auch Amazon als bisweilen umstrittener, aber gleichwohl wichtiger Arbeitgeber in der Region wurde diskutiert. Themen, wie die soziale Verantwortung für die Mitarbeiter, die Entgeltpolitik, internationale Karriereförderung und Employer Branding wurde ausführlich und spannend erläutert.

Der erwarteten, dennoch brisanten Fragestellung, „bezahlt Amazon denn nun Steuern in Deutschland“ wich Bruggner nicht aus. Sein Statement: „Amazon ist immerhin auf Platz 21 der größten Gewerbesteuerzahler in Pforzheim“ führte gleichwohl nicht überraschend zu einem herzhaften Schmunzeln beim gespannt lauschenden Auditorium.

Bruggner stellte in seiner Präsentation klar, dass modernste digitale Distribution nur ein Baustein der Amazon- Welt dargestellt. Amazon ist eine Großmacht in der digitalen Werbewelt, Cloud Services und Entertainment sind weitere stark wachsende Geschäftseinheiten.

Nach kurzer Sicherheitseinweisung hatten die Mitglieder des Marketingclubs - nunmehr ausgestattet mit den obligatorischen „Gelbwesten“ - die Gelegenheit den digitalisierten Amazon Logistikbetrieb vor Ort live zu erleben. Jeder konnte hautnah erfahren, wie Logistik 4.0 funktioniert und in welchem Ausmaß die Digitalisierung schon heute die Berufs- und Arbeitswelt nachhaltig verändert.

 

Zum Referenten

Referent ist Alexander Brugger, Geschäftsführer des Logistikzentrums in Pforzheim. Internationale Logistik prägen seinen Lebensweg. Er hat fünf Jahre in den USA im Automotive Umfeld gearbeitet, er hat ein Jahr in Singapur gelebt um ein BMW-Lager im Norden des Inselstaates in Betrieb zu nehmen. Seit Eröffnung von Amazon Pforzheim im Jahr 2012 leitet er das Unternehmen.