Digital ist manchmal radikal – Risiko und Chance fürs Marketing!

Sascha Lobo, Internetblogger und Buchautor

Termin: 2. Juni 2016, 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: ZKM - Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Lorenzstr. 19, 76135 Karlsruhe

Moderation: Torsten Helber, SWR Studio Karlsruhe


Zur Veranstaltung

Die voranschreitende Digitalisierung erfordert nicht nur neue Produkte, Dienstleistungen und Vorgehensweisen, sie bedingt auch eine andere Denkweise. Das Produkt etwa verwandelt sich zum Prozess, leicht zu beobachten bei den wichtigsten Softwares der Welt, die immer stärker als durch Services angereichertes Abonnement angeboten werden.

Plattformen wie Uber oder Airbnb, aber auch wie Google selbst oder Apples iOS, rücken dabei bestimmend in den Mittelpunkt. Ein für Deutschland ökonomisch sehr entscheidendes Beispiel ist Tesla. Das Unternehmen betrachtet sich selbst als Software- und Plattform-Unternehmen und hat es geschafft, in kaum zwei Wochen über 300.000 Vorbestellungen für sein neues Elektroauto zu generieren – mit einem Bestellwert von über 15 Milliarden Dollar. Dieser Plattformvorsprung hat auch dazu geführt, dass Tesla bereits 2015 in den USA die meistverkaufte Oberklasselimousine war, vor der Mercedes S-Klasse, dem BMW 7er und dem Audi A8.

Ähnlich verhält es sich mit Finanzdienstleistungen oder auch mit klassischen FMCG-Produkten: der Vorteil von clever inszenierten Plattformen, von digitalen Ökosystemen rund um die Kundenbeziehung lässt sich fast in jeder Branche ausspielen. Die digitale Transformation hat das Zeug, ähnlich intensiv auf die Weltwirtschaft zu wirken wie die Globalisierung im 20. Jahrhundert. Aber wie genau, nach welchen Mustern und weshalb?

Dies ist Inhalt des inspirierenden Vortrags von Sascha Lobo, der sich in der Welt der Digitalisierung seit Jahren als Kenner einen Namen gemacht hat.


Zum Referenten

Sascha Lobo, Jahrgang 1975, ist Autor, Strategieberater und hält Fach- und Publikumsvorträge. Er beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Internet auf Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur. Auf Spiegel Online erscheint wöchentlich seine Kolumne “Mensch-Maschine” über die digitale Welt. Zuletzt erschien sein Buch “Internet – Segen oder Fluch”, geschrieben gemeinsam mit Kathrin Passig.


Eindrücke von der Veranstaltung


Förderer: